So füllen Sie den Antrag auf Leistungen der Pflegeversicherung aus

Initiative Bewerbung

Wenn Sie / die pflegebedürftige Person noch keine Leistungen aus der Pflegeversicherung bezogen haben, können Sie dies auf diesem Wege beantragen. Anschließend wird geprüft, ob eine Pflegebedürftigkeit vorliegt. In diesem Fall erhalten Sie einen Pflegegrad.

Detaillierte Informationen zur Erlangung einer Pflegestufe haben wir hier zusammengefasst.

Aktionsanfrage

Hat die Pflegekasse bereits einen Pflegegrad anerkannt, hat die pflegebedürftige Person aber inzwischen weitere Einschränkungen in der Kompetenz oder Selbständigkeit? Dann bewerben Sie sich für eine Förderung. Dies führt zu einer neuen Bewertung. Sind dann die Voraussetzungen für eine höhere Pflegestufe erfüllt, erhalten Sie höhere Leistungen.

Wechsel im Pflegedienst

Eine pflegebedürftige Person kann zwischen verschiedenen Leistungsarten wählen und diese miteinander kombinieren. Wenn Sie die Leistungsart ändern möchten, stellen Sie einen Antrag auf Leistungsänderung.

Ein Beispiel: Früher wurde eine Pflegebedürftige von ihrem Mann betreut, jetzt soll ein Pflegedienst die Pflege übernehmen. Deshalb ändert der Pflegebedürftige seine Leistungen – statt Pflegegeld möchte er nun Sachleistungen beziehen.

Nachfolgend erläutern wir Ihnen die verschiedenen Leistungen der Pflegeversicherung näher.

Angaben zur Person der pflegebedürftigen Person

Die Pflegekasse benötigt einige Daten der pflegebedürftigen Person (Name, Anschrift, Telefonnummer, Geburtsdatum und Versicherungsnummer), damit sie genau weiß, wer die Leistungen beantragt hat und wie sie zu erreichen sind.

Angaben zum Vorgesetzten / Bevollmächtigten

EIN Aufsicht wird verwendet, wenn eine Person ihre Angelegenheiten nicht mehr selbst regeln kann und keine Vorsorgevollmacht vorliegt. Die Rechtsaufsicht muss immer vom Aufsichtsgericht angeordnet werden und ist für die Bereiche bestimmt, die der Beaufsichtigte nicht mehr selbst regeln kann. In diesen Bereichen entscheidet die Aufsichtsperson im Namen der betreuten Person. Ist ein Betreuer vorhanden, benötigt die Pflegekasse auch die Kontaktdaten (Name, Anschrift, Telefonnummer) des Betreuers, damit sie ihn bei Rückfragen kontaktieren kann.

Wichtig: Denken Sie daran, eine Kopie des Betreuerausweises beizulegen!

EIN Bevollmächtigter Vertreter ist eine Person, die aufgrund einer Vollmacht für eine andere Person Entscheidungen in gesundheitlichen, rechtlichen oder finanziellen Angelegenheiten trifft. Sofern ein Vertretungsberechtigter besteht, benötigt die Pflegekasse auch dessen Kontaktdaten (Name, Anschrift, Telefonnummer), damit sie ihn bei Rückfragen kontaktieren kann.

Wichtig: Denken Sie daran, eine Kopie der Vollmacht beizufügen!

Pflegegeld

Mit dem Pflegegeld der Pflegeversicherung kann der Pflegebedürftige selbst entscheiden, wie die Pflege sichergestellt werden soll. Er kann beispielsweise von Familienmitgliedern, Nachbarn oder Freunden betreut werden.

In der Regel wird das Pflegegeld dann an die Personen weitergegeben, die die Pflege durchführen.

Pflege in Form von Sachleistungen

Die Sachpflege ist die häusliche Pflege durch einen ambulanten Pflegedienst. Die Pflegeversicherung übernimmt die Kosten bis zu einem Höchstbetrag, der sich nach dem Pflegegrad richtet.

Kombinierte Leistung

Auch Sachleistungen sind möglich und Für den Anspruch auf Pflegegeld (beides siehe oben) spricht man von einer Kombinationsleistung. Dies kann sinnvoll sein, wenn Sie den Pflegedienst nicht in voller Höhe der Sachleistung in Anspruch nehmen möchten.

Ein typisches Beispiel:

Bei Pflegestufe 3 stehen Sachleistungen in Höhe von 1298 Euro zur Verfügung. Wenn Sie keine Sachleistungen wünschen, haben Sie stattdessen Anspruch auf 545 Euro Pflegegeld. Anstatt für den einen zu gehen oder Um das andere zu entscheiden, können Sie die beiden Dienste zusammen nutzen kombinieren.

Wenn Sie sich beispielsweise nur bei körperlich besonders anstrengenden Aufgaben vom ambulanten Pflegedienst helfen lassen, kommen Sie vielleicht mit 519,20 Euro dorthin – das wären 40 Prozent der maximal möglichen Sachleistungen.

Die nicht verbrauchten 60 Prozent können dann als Pflegegeld ausgezahlt werden. Sie ziehen 40 Prozent der maximal möglichen 545 Euro Pflegegeld ab und haben dann noch über: 327 Euro. So können Sie anderen Unterstützern Ihre Wertschätzung zeigen, vielleicht hilft Ihnen ein Verwandter beispielsweise beim Einkaufen und beim Arztbesuch.

Tages- oder Nachtpflege

Tages- oder Nachtpflegeangebote gelten als teilstationäre Angebote. Dort werden Pflegebedürftige tagsüber oder nachts betreut, die restliche Zeit verbringen sie zu Hause. Darüber hinaus besteht Anspruch auf ambulante Leistungen wie Pflegesachleistungen, Pflegegeld oder kombinierte Leistungen. Damit soll die häusliche Pflege ergänzt und gestärkt werden. Pflegende Angehörige sollen entlastet und Pflegebedürftige, die nicht allein bleiben können, betreut werden.

Vollstationäre Versorgung

Vollstationäre Pflege bedeutet Pflege in einer stationären Pflegeeinrichtung, also einem Heim.

Vollstationäre Versorgung in Einrichtungen für Behinderte

Gemeint sind Pflegeeinrichtungen für Menschen mit Behinderungen.

Die Wartung erfolgt durch

Kümmert sich jemand aus dem privaten Bereich um die Pflege, wird er auch als „Pflegeperson“ bezeichnet. Das Können Verwandte (zB Ehefrau, Tochter, Sohn), aber auch Nachbarn oder Freunde Sein. In Bezug auf die Pflegeversicherung ist es wichtig, dass diese Person sich nicht um die pflegebedürftige Person kümmert.

Bei Vorliegen der Voraussetzungen erbringt die Pflegeversicherung für die Pflegenden bestimmte Sozialleistungen, Unfallversicherungsschutz sowie Beiträge zur Renten- und Arbeitslosenversicherung. Um festzustellen, ob Ansprüche bestehen, benötigt sie die Daten der Pflegenden.

Eine weitere Möglichkeit bietet der Pflegebedürftige selbstständige Pflegekraft. Achtung: Damit sind nicht Leistungserbringer wie ambulante Pflegedienste gemeint, die ihr Personal zur Pflege schicken. Eine angestellte Krankenschwester ist eine Person, mit der Sie direkt einen Vertrag abgeschlossen haben.

EIN Pflegedienst / Pflegeheim / eine Einrichtung bedeutet schließlich, dass Sie einen Vertrag mit einem Unternehmen abgeschlossen haben, das wiederum seine Mitarbeiter für die Pflege einsetzt. Bei ambulanten Pflegediensten ist dies beispielsweise die Regel.

Die Pflegebedürftigkeit ist eine Folge von

Die Pflegekasse fragt, ob andere Kostenträger an den Pflegekosten beteiligt werden können oder ob Leistungen angerechnet werden können.

Ich beziehe bereits Pflegegeld oder habe Leistungen beantragt

Die Pflegekasse fragt, ob andere Kostenträger an den Pflegekosten beteiligt werden können oder ob Leistungen angerechnet werden können.

Ich habe Anspruch auf Beihilfe oder medizinische Versorgung nach den Beamtenvorschriften, weil

Hilfe ist die finanzielle Unterstützung bei Krankheit, Geburt, Pflege und Tod für deutsche Beamte, Soldaten und Berufsrichter. Mitversichert sind auch ihre Kinder und ihre Ehegatten, sofern sie nicht selbst sozialversicherungspflichtig sind.

Besteht ein Anspruch auf Förderung, beteiligen sich die Förderstellen prozentual an den Pflegekosten. Deshalb will die Pflegekasse es wissen.

Bitte überweisen Sie das Pflegegeld auf folgendes Konto

Die Kontodaten werden benötigt, damit die Pflegekasse Leistungen an die versicherte Person auszahlen kann.

Wohnadresse abweichend vom Wohnort

Die Pflegebedürftigkeit darf nicht im eigenen Haushalt, sondern beispielsweise im Haushalt der Tochter gepflegt werden. Dann ist es für die Pflegekasse wichtig zu wissen, wie sie dort den Pflegebedürftigen erreichen kann.

Der Termin für die Begutachtung sollte mit vereinbart werden

Es ist sinnvoll, dass bei einer Begutachtung eine Betreuungsperson, ein Angehöriger oder eine andere Vertrauensperson anwesend ist. Soll der Begutachtungstermin mit dieser Person vereinbart werden, geben Sie den Pflegekassen deren Anschrift an.

Entbindung von der Schweigepflicht

Damit die Pflegekasse Entscheidungen über die Pflegebedürftigkeit treffen kann, braucht sie Informationen von Ärzten, Therapeuten, Krankenhäusern, Reha-Einrichtungen, Altenpflegeeinrichtungen und dem Sachverständigen des Medizinischen Dienstes des Gesundheitswesens Versicherungen, unter anderem. Da jedoch alle diese Personen/Einrichtungen der Schweigepflicht unterliegen, unterstützt die Schweigepflichtentbindung die Bearbeitung der Pflegebedürftigkeitsfeststellung. Sie können es jederzeit widerrufen.

Datenschutzhinweis

Der Hinweis auf den Datenschutz ist gesetzlich vorgeschrieben. Hier erhalten Sie entweder direkt die entsprechenden Informationen oder Sie finden einen Link zu der Stelle, an der Sie diese beziehen können.

Schreibe einen Kommentar