Notdienste an Feiertagen: So vermeiden Sie Abzocke

Ausgesperrt, Flur unter Wasser oder Toilette verstopft? Pannen enden nicht vor Feiertagen und Wochenenden. Wir geben Tipps für Notfälle nach der Arbeit.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Wenn Sie am Wochenende oder an Feiertagen einen Notdienst rufen müssen, laufen Sie Gefahr, abgezockt zu werden.
  • Unseriöse Anbieter nutzen Ihre Notsituation aus und erhöhen den Preis um einiges.
  • Wie Sie sich an Feiertagen vor der Abzocke durch Notfälle schützen können und worauf Sie achten sollten, wenn ein Notdienst unumgänglich ist.

Fast allen ist es schon passiert: Die Tür schlägt zu und der Schlüssel ist drin. Ein Rohrbruch überschwemmt die Wohnung oder die Toilettenspülung streikt. Wer dann eilig einen Notdienst ruft, läuft Gefahr, kalt abgezockt zu werden. Gerade an Wochenenden und Feiertagen verlangen unseriöse Anbieter von ihren gestressten Kunden oft 1000 Euro und mehr.

Tipps für Notfälle an Feiertagen

So bereiten Sie sich rechtzeitig vor und erstellen einen Notfallplan:

  • Absicherung gegen Aussperren
    Ein doppelter Schlüssel bei Freunden oder vertrauenswürdigen Nachbarn schafft Sicherheit. Im besten Fall wohnen die Schlüsselhalter in Ihrer Nähe und sind oft zu Hause.
  • Suchen Sie nach einem seriösen Notdienst
    Manchmal geht es ohne einen Schlosser oder eine Rohrreinigungsfirma nicht. In solchen Fällen ist es sinnvoll, an Ihrem Wohnort vorsorglich nach einem seriösen Anbieter zu suchen. Bietet er Dienstleistungen auch außerhalb der Geschäftszeiten zu transparenten Preisen an? Dann ist er der Richtige für Notfälle. Verstaut im Handy, als Zettel im Portemonnaie und unter der Fußmatte vor der Tür ist die Telefonnummer im Notfall griffbereit.
    Lesen Sie hier, wie Sie seriöse Unternehmen finden und böse Überraschungen vermeiden.
  • Hotel ist oft günstiger als das Öffnen einer Nottür
    Vielleicht kann auch das Öffnen einer Nottür nachts oder am Wochenende vermieden werden. In diesem Fall lohnt sich ein Notfallplan: Gibt es Möglichkeiten für eine spontane Übernachtung bei Freunden oder ein günstiges Hotel in der Nähe? Eine Nacht in einem Hotel ist oft günstiger als ein überteuerter Schlosser. Beginnen Sie nach Möglichkeit erst am nächsten Werktag mit der Suche.
  • Kosten telefonisch klären
    Ein lokaler Notdienst hat kürzere Reisezeiten als ein überregionales Unternehmen. Deshalb ist die Frage, woher der Monteur kommt, beim ersten Anruf entscheidend. Wenn Sie einen Notdienst unter der Ortsvorwahl erreichen, zahlen Sie nur die An- und Abreise innerhalb der Ortsgrenzen. Wird dann eine längere Fahrt verrechnet, können Sie allfällige Mehrbeträge von der Rechnung entfernen. Die beste Lösung ist ein verbindlicher Pauschalpreis für alle Arbeiten, der auch Reisekosten und eventuelle Zuschläge beinhaltet.
  • Bezahlen Sie nur das, was vereinbart wurde
    Bevor Sie eine Rechnung unterschreiben, ist es wichtig, die einzelnen Positionen kritisch zu hinterfragen. Niemand ist gezwungen, nicht vereinbarte Regelungen zu akzeptieren. Sie können solche Passagen löschen. Auf eine Barzahlung können Leistungsträger nur bestehen, wenn dies vorher vertraglich vereinbart wurde. Ein Gang zum nächsten Geldautomaten mit dem Monteur wird nicht empfohlen.
  • Erscheine selbstbewusst und entschlossen
    Wenn der Diensteanbieter Sie bedroht, ist ein Anruf bei der Polizei unter der Notrufnummer 110 angebracht. Denn: Nötigung ist strafbar. In kritischen Situationen können Sie auch einen Nachbarn zur Unterstützung rufen. Bitten Sie im Notfall den Monteur, Ihr Eigentum zu verlassen. Hält er sich nicht daran, drohen ihm strafrechtliche Sanktionen.

Schreibe einen Kommentar